so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   25.12.17 23:50
    Efetivamente! Já obter
   26.12.17 13:22
    A participação dos servi
   3.01.18 23:39
    seu navegador (Rede Expl


Webnews







Merkels Psychopredigt

Eine f?r einen journalistischen Kommentar in einem etablierten Medium inzwischen ungewohnt bissige Replik auf die Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Brigitte Fehrle in der "Berliner Zeitung" parat:

Sie hat gut reden ...
Angela Merkel hat den Zweifel, das Misstrauen der B?rger in ihre Ansprache zu Neujahr eingebaut. Sie scheint zu ahnen, dass ihre Worte nicht wirklich ?berzeugen. Das ist das einzige, was sie entschuldigt. Das Ersch?tternde an ihrer Rede ist, dass sie mit ihren Appellen ausschlie?lich diejenigen anspricht, die in dieser Gesellschaft die wenigsten Handlungsspielr?ume haben. Sie wendet sich an die Verlierer und verlangt von denen noch mehr Leistung, noch mehr Motivation, noch mehr Ideen. Sie zeichnet damit die Gesellschaft als Kampfplatz. Wer unten ist, ist selber schuld. Wer unten ist, muss sich nach oben k?mpfen. Allein, aus eigener Kraft. Merkels L?sung f?r die Behebung einer misslichen Lage ist stets nur individuell und lautet: Du! Du! Du! In die Reden der politisch Verantwortlichen hat sich ein Ton eingeschlichen, den man sonst nur von halbseidenen Psychopredigern kennt.

Das kommt heraus, wenn Politik frei ist von Analyse oder glaubt, das Volk sei f?r Analyse zu dumm. Dann wird Politik zur Religion, wird Glaubenssache. Stets gern genommen wird der Satz: Arbeit braucht Wachstum und Wachstum braucht Freiheit. Nein. Falsch. Das Gegenteil ist richtig. Es gibt in Deutschland weniger Arbeit, weil es so viel Freiheit gibt. Freiheit f?r Unternehmen zu gehen, wohin sie wollen.

Dar?ber sollte Angela Merkel den Mut haben, mit ihren "lieben B?rgerinnen und B?rgern" zu sprechen. Sie sollte ?ber ihre Ohnmacht und die Ohnmacht der Politik sprechen in einer Welt, die kaum noch Grenzen kennt. Das w?re dann noch keine L?sung. Aber die Ann?herung an eine Analyse. Und wenigstens ein ehrlicher Anfang.
Und nicht zu vergessen: Wachstum entsteht durch Arbeit - nicht Arbeit durch Wachstum!
2.1.06 01:36
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Sozialticket 2018 - Schwarzfahren für Gerechtigkeit geht ins 10. Jahr


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


RixR / Website (24.4.06 15:00)
Bei Fettisch.de gibt es jetzt eine Umfrage:

Muß eine deutsche Kanzlerin einen Knackarsch haben?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung