so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   15.10.17 10:34
    Thanks again for the art
   16.10.17 15:00
    Thanks for the article.R
   16.10.17 19:00
    It as actually a wonderf
   16.10.17 23:03
    Thanks for the post.Real
   17.10.17 03:05
    Ridiculous quest there.
   17.10.17 07:10
    Your style is unique in


Webnews







Die Orchideenkrankheit

Es ist wieder soweit: Nächste Woche kann man bei REWE "Midi-Schmetterlings-Orchideen" der Art "Phalaenopsis" je Topf "in passender Keramik" für 7,77 Euro kaufen. Und alle, die an der Orchideenkrankheit leiden oder neu angesteckt werden, schlagen zu und stellen sich eine Orchidee auf die Fensterbank, ins Fenster, damit Nachbarn und Passanten an diesem visuellen Genuss teilhaben können.

Ach, du heilige Scheiße!

Wenn man alles Geld, das die Deutschen schon in den Kauf von Orchideen investiert haben, die man bald in jedem dritten Fenster präsentiert bekommt, stattdessen in den Sozialetat hätte einspeisen können, dann könnte sich z. B. jeder Hartz-IV-Leistungsberechtigte ein nach ÖPNV-Regelbedarfsanteil bezahlbares Sozialticket leisten!

Was wollt Ihr bloß mit all den Orchideen? Haltet Ihr Euch für etwas Besseres, wenn Ihr Euch in Eurem Fenster als - womöglich mit einer ganzen Orchideenbibliothek ausgestattete fachkundige - Orchideenbesitzer zu erkennen geben könnt? Kann man das Geld nicht für etwas Sinnvolleres ausgeben, um all die falschen Wirtschaftsströme, unter denen diese ganze Welt leidet, wenigstens ansatzweise geradezubiegen?

Und wie kann man an der Orchideenkrankheit leidende Menschen bloß heilen?
2.2.13 14:13
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


elefanti (15.2.13 14:01)
sorry, aber ich bekomme meine immer geschenkt. Früher hat mir meine Mutter zu jedem Geburtstag Schnittblumen mitgebracht, das konnte ich ihr nicht ganz ausreden, aber ich konnte sie davon überzeugen, dass sie das Geld besser in Topfpflanzen investiert. In den letzten 5 Jahren gab es nun 5 Orchideen.


Manfred / Website (15.2.13 21:19)
Entschuldigung akzeptiert! *g* Aber kommt Deine Mutter auch wieder raus aus der Kiste? Na?! Wie viele Orchideen hat SIE auf der Fensterbank?


Jan van Hopsten (21.2.13 11:51)
Als Hartzer kann ich mir nicht viel "Luxus", "Exotik" und "Schönheit" leisten. Eine Orchidee im Fenster gehört aber dazu. Warum sich den kleinen Freuden verschließen?


Manfred / Website (21.2.13 13:38)
Moin, Jan! Danke erst mal für Deinen Kommentar, der aber die gesellschaftliche Beobachtung (erneut) auf die Ebene des Individuums herunterzuziehen versucht. Behält eigentlich beim Lesen noch irgend jemand im Hinterkopf, dass sie/er hier ein politisches Blog liest?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung