so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   19.09.20 04:13
    Finanz-Roboter ist #1 in
   19.09.20 05:47
    Verdienen Sie zusätzlich
   19.09.20 07:04
    Machen Sie Tausende von
   19.09.20 13:49
    Lassen Sie Ihr Geld mit
   19.09.20 14:08
    Verdienen Sie Geld 24/7
   19.09.20 14:40
    Brauchen Sie etwas mehr


Webnews







Die politische Klasse macht sich dermaßen lächerlich!

Geht's noch? Heute hat der Bundesrat eine Änderung des Waffengesetzes ratifiziert, nach der "täuschend echt aussehende Waffenattrappen" sowie "Kampfmesser und Messer mit einer mehr als 12 Zentimeter langen Klinge" künftig nicht mehr in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Was bedeutet denn dieses "Tragen in der Öffentlichkeit"? Doch wohl die öffentliche und mithin offensichtliche Zuschaustellung dieser Waffen(atrappen) zu Drohzwecken, oder? Ja bitte, wer macht denn so etwas, dass dazu überhaupt eine gesetzliche Regelung angebracht wäre? Und was nützt diese? Wer wirklich drohen möchte, wird das in Zukunft wohl unverändert in die Tat umsetzen. Und wer mit den Waffen tatsächlich etwas anstellen will, wird es auch in Zukunft tun und sich um das Extra-Quantum Illegalität, zusätzlich zur Körperverletzung, zum Totschlag oder zum Mord, auch nicht davon abbringen lassen. Was machen schon 10.000 Euro Bußgeld obenauf auf Lebenslänglich?? Abgesehen davon gibt es auch Scheiden für Messer, die länger als 12 Zentimeter lang sind. Werden Messer, darin mitgeführt, überhaupt noch "in der Öffentlichkeit" getragen? Was, wenn ich mir das 15 Zentimeter lange Messer ins Hosenbein schiebe, mit Scheide oder ohne? Öffentlichkeit?

Die GRÜNEN sind besonders süß! Die innenpolitische Sprecherin Silke Stokar meint allen Ernstes, das neue Waffenrecht sei ein Schritt für mehr Sicherheit im Alltag! Wenn ich einen bulligen Typen mit 40-Zentimeter-Machete erwische, erschlage ich ihn einfach mit einem Hardcover-gebundenen Exemplar des neuen Waffenrechts und kann dann absolut sicher leben! Was mache ich bloß, wenn so ein Kerl mit einer 11,9-Zentimeter-Klinge auf mich losstürzt?? Und was mache ich, wenn sich die verbotene Waffenatrappe als echte Waffe herausstellt??

Ach, was mache ich mir Gedanken?! Alles gesetzlich geregelt! Alles sicher!!
14.3.08 16:30
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung