so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   29.05.20 12:06
    5 Stars
   29.05.20 12:06
    5 Stars
   5.06.20 06:52
    Hi there, I read your bl
   5.06.20 06:53
    Hi there, I read your bl
   5.07.20 16:08
    5 Stars
   5.07.20 16:09
    5 Stars


Webnews







Warum ein Grundeinkommen

Schnuckel hat im Artikel Nachgefasst: Warum ein Grundeinkommen? versucht, Bedeutung und Wirkung eines bedingungslosen Grundeinkommens nochmal kurz zusammengefasst darzustellen. Irgendwie klappt das bei den Leuten aber nicht so richtig.

Da die Kommentarfunktion irgendwie blockiert zu sein scheint (man muss angemeldet sein, kann sich aber nirgendwo anmelden...), gebe ich meinen Kommentar dazu eben hier ab:

Warum schreibst Du nicht klipp und klar, wofür das Grundeinkommen gut ist?! Mit dem Grundeinkommen wird die Wirtschaft ihrem Zweck, allen Menschen Wohlstand zu bringen, ein Stück weniger entfremdet. Die nachrangige soziale Umverteilung kann zugunsten der Primärverteilung der Kaufkraft im neuen Wirtschaftssystem Grundeinkommen reduziert werden. Im alten Wirtschaftssystem, also in der Sozialen Marktwirtschaft, erreichten wir zuletzt mit einer Kaufkraftverteilung über den Lohn immer weniger Menschen überhaupt bzw. so, dass es zum Leben ausreicht. Mit einer Kaufkraftverteilung über das Grundeinkommen wird dieser Fehler der Sozialen Marktwirtschaft korrigiert.

Achtung: Das Grundeinkommen ist kein soziales Sicherungssystem! Es ist eine Funktion des Wirtschaftssystems!
2.3.09 17:34
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung