so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   29.05.20 12:06
    5 Stars
   29.05.20 12:06
    5 Stars
   5.06.20 06:52
    Hi there, I read your bl
   5.06.20 06:53
    Hi there, I read your bl
   5.07.20 16:08
    5 Stars
   5.07.20 16:09
    5 Stars


Webnews







Industrie und Handwerk fürs Grundeinkommen

Anlässlich der Mainzer Ausbildungsmesse 2009 am kommenden Wochenende (im Rahmen des Rheinland-Pfalz-Ausstellung) haben sich Dr. Harald Augter, Präsident der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, Karl Josef Wirges, Präsident der Handwerkskammer Rheinhessen, Richard Patzke, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, und Diplom-Volkswirt Günther Tartter, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Rheinhessen, - wenn auch nicht expressis verbis - für ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen! In einer beeindruckend realitätsnahen Darstellung schrieben sie in ihrem Grußwort:
Die Zeiten sind vorbei, in denen man in einem einmal erlernten Beruf zeitlebens seinen Lebensunterhalt verdienen konnte. Während sich die Eltern noch Stufe um Stufe die Karriereleiter hocharbeiteten, ist für die heutigen Jugendlichen das "Lebenslange Lernen" auf immer schneller sich ausweitenden Wissensfeldern zur Herausforderung geworden. Darauf müssen sich alle Eltern und Großeltern einstellen, die ihren Kindern oder Enkeln bei der Berufswahl mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen.
Sie erkennen also - im Gegensatz zur Politik -, dass in Zukunft abzusichernde Brüche in jeder Lebensplanung vorhersehbar auftreten werden und die Weiterbildung im Rahmen des "Lebenslangen Lernens" jederzeit gewährleistet werden muss. Eine fantastische Einsicht dieser Schlipsträger!
11.3.09 15:04
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung