so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   23.06.19 19:15
    Schone Madchen fur Sex i
   24.06.19 00:08
    Les meilleures femmes po
   24.06.19 04:35
    UPDATE: Cryptocurrency-I
   24.06.19 10:20
    Investieren Sie einmalig
   25.06.19 04:37
    Investieren Sie einmalig
   25.06.19 12:55
    Investieren Sie einmalig


Webnews







Sozialticket-Verarsche, nächste Runde

Die "Allgemeine Zeitung" hatte bereits auf die Preiserhöhungen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 hingewiesen und vermeldet, dass der Preis für die "normale" Monatskarte für den Verkehrsverbund Mainz Wiesbaden auf 70 Euro klettern wird. Davon ausgehend war zu vermuten gewesen, dass der Preis für das Sozialticket als 25-prozentiger Rabatt auf 52,50 Euro anwachsen würde.

Heute habe ich in der "RMV-Mobilitäts-Beratung" am Hauptbahnhof die Tarifübersicht abgeholt und diese Ahnung darin expressis verbis bestätigt gefunden: Ab 11.12.2011 kostet das Mainzer Sozialticket 52,50 Euro, 2,3 mal so viel, wie im Hartz-IV-Regelsatz einer/eines Alleinstehenden für Mobilität aller Art vorgesehen ist, und 3,5 mal so viel wie die realitätsnahe Forderung für ÖPNV-Dienstleistungen in Höhe von 15 Euro, wie sie sich aus dem Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 in Verbindung mit dem realen Regelsatz ergibt. Skandal!

Nun ist es ja schon ein gewisser Fortschritt, dass das Sozialticket (als "Sonderkarte Mainz") den Weg in die Tarifübersicht gefunden hat und nicht mehr peinlich verschwiegen wird, aber an der Verarsche ändert sich gar nichts. Auf der Titelseite verkündet die MVG "Gut-und-günstig-Angebote" und darin steht neben dem Sozialticket noch die 9-Uhr-Monatskarte. Regulär kostet sie zwar 56 Euro, bei zehn Überweisungen (56 Euro) sind aber 2 Freimonate drin, was einem monatlichen Preis von 46,67 Euro entspricht; bei einmaliger Abbuchung/Barzahlung (548,80 Euro) sinkt der Preis aber noch weiter auf umgerechnet 45,70 Euro. Der Skandal im Skandal bleibt uns also auch erhalten, dass die 9-Uhr-Monatskarte billiger ist als das Sozialticket, mit dem man auf Übertragbarkeit, Mitnahmeregelung und sogar die S-Bahnen verzichten muss!

Mal sehen, wen dieser menschenverachtende Skandal dieses Jahr interessiert...
21.11.11 21:55
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Manfred / Website (5.12.11 16:48)
Auf ihrer Website weist die MVG darauf hin, dass sie "am 11.12.2011 in ihrem Bedienungsgebiet den kontrollierten Tür-1-Einstieg nach 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen vor 12 Uhr abschaffen wird. Auf Grund der auch um diese Uhrzeiten stetig steigenden Fahrgastzahlen konnte diese Regelung in der Praxis fast nicht mehr umgesetzt werden. Die Kollegen der ESWE Verkehr in Wiesbaden behalten die Regelung bei, so dass die Kunden der Linien 6, 6A, 28, 33, 45 und 47 ab Wiesbaden-Biebrich bzw. Erbenheim weiterhin zu den bekannten Zeiten an Tür 1 einsteigen müssen." - Toll!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung