so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   12.04.19 13:34
    Destinado a determinados
   12.04.19 13:35
    Destinado a determinados
   13.04.19 19:41
    If you invested $1,000 i
   14.04.19 10:58
    Coloque a volume numa fo
   14.04.19 11:00
    Coloque a volume numa fo
   18.04.19 06:42
    Meet sexy girls in your


Webnews







Ingo Zamperoni auf der Nulllinie

Das aktuelle ZEITMAGAZIN Nr. 8/2015 versucht, Ingo Zamperoni, derzeit "noch" Washington-Korrespondent der ARD, zum künftigen "Ersten Moderator der Tagesthemen" hochzujazzen. Eigentlich gibt der Text nicht viel her, was ihn auszeichnen würde, substanziell ist am Ende nur, dass er mit Caren Miosga abgesprochen haben will, dass sie zur Anmoderation seines Nachrufs auf Robin Williams auf dem Nachrichtenpult steht. Das Stück ist handwerklich gut geschrieben, wenngleich ziemlich schwülstig. Am Ende wird der Mann über den grünen Klee gelobt, "wenn man ihm bei der Arbeit zuschaut, hat man das Gefühl,] dass da einer seine Arbeit gut macht, nämlich die Welt zu erklären, wie sie im Moment ist." - Man hat lediglich das Gefühl??

Aber dann sinkt der Wiesbadener Ingo Zamperoni in eigenen Worten tangential auf die Nulllinie herab. Auf die Frage "Haben Sie Vorbilder?" sagt er:

"Jeden, der mehr macht als er muss."

Ingo Zamperonis Vorbilder sind also alle Menschen - darunter ich (!), die Menschenaffen, Delphine, Raben und noch ein paar andere.... Wahnsinnig selektiv und inspirierend, lieber Herr Zamperoni!

Das war's dann mit dem Job als Erster Moderator der Tagesthemen...
20.2.15 02:18
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung