so-zi-al

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Schwarzfahren
     Zwangsjacke
     Weblog
     Alltag
     Politik
     Web
     Sibirien

* mehr
     Peter Schlemihl
     Links

* Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    followmearound
    - mehr Freunde

* Links
     NachDenkSeiten
     DIE LINKE.
     Grundeinkommen
     junge Welt
     Erwerbslosen Forum
     Die Überflüssigen
     Stephan Geues Machtdebatte
     Freitag
     Analyse & Kritik
     Sozialismus
     LabourNet
     Blätter für deutsche und internationale Politik
     Jungle World
     ngo-online
     Attac
     EXIT! online
     World Socialist Website
     Net News Global
     Linksruck
     LinksNet
     Zeit-Fragen
     Armut und Arbeitslosigkeit
     Somlus Welt
     Der Schockwellenreiter
     RSS-Feed
     RSS-Feed so-zi-al

* Letztes Feedback
   23.02.21 06:10
    More Info
   25.02.21 20:22
    Leute, das ist Fake
   27.02.21 21:46
    Visit This Link
   28.02.21 00:45
    http://mirsex.club/categ
   3.03.21 01:18
    Реабилитация
   3.03.21 20:57
    ich bin einverstanden


Webnews







Katja Kipping zur Hartz IV-Sanktionspraxis

Sanktionspraxis bei Hartz IV in hohem Maße rechtswidrig

Zur Antwort der Bundesregierung auf Katja Kippings Kleine Anfrage


"Die hohe Anzahl der teilweise und gänzlich erfolgreichen Widersprüche (über 36%) und Klagen gegen Sanktion (fast 40 %) im Jahr 2015 zeigt, dass die Sanktionspraxis in hohem Maße rechtswidrig ist. Umso befremdlicher ist es, dass die Bundesregierung an dieser Praxis festhält. Eine Rechtsvereinfachung wäre es, sich von einer dermaßen rechtsanfälligen und bürokratischen Praxis zu verabschieden und die Sanktionen endlich abzuschaffen. Bezeichnend ist auch, dass die Bundesregierung in ihrer Antwort auf meine Kleine Anfrage keinerlei konkrete Angaben darüber machen kann, wie mit anderen Möglichkeiten der Leistungskürzungen bei der Grundsicherung in der Praxis verfahren wird. Leistungskürzungen berühren aber das Grundrecht auf ein Existenz- und Teilhabeminimum. Umso mehr ist die Bundesregierung in der Pflicht, einen Augenmerk darauf zu haben. Unser Standpunkt ist: Grundrechte kürzt man nicht."


Katja Kipping am 08.04.2016

Dokument zum Download

Antwort der Bundesregierung auf Katjas Kleine Anfrage

Presse

neues deutschland

Ergänzung von Manfred Bartl

Mir bleibt festzuhalten, dass das Hartz IV-Sanktionsregime verfassungswidrig, die Hartz IV-Sanktionspraxis also hochgradig rechtswidrig und die Dunkelziffer unglaublich hoch ist.

Erst während der letzten Tage in der Klinik habe ich jemanden kennengelernt, der trotz chronischer Krankheit nach einer Totalsanktionierung nicht vors Sozialgericht gezogen ist (sondern den ablehnenden Widerspruchsbescheid hingenommen hat), obwohl man bei einer Totalsanktionierung normalerweise nicht nur den Regelbedarf und die Kosten der Unterkunft verliert, sondern obendrein auch noch den Krankenversicherungsschutz (zumindest für die letzten beiden von drei Monaten)! Er konnte glücklicherweise einen handhabbaren Deal mit der Krankenversicherung aushandeln, aber wer das - aus welchen Gründen auch immer - nicht kann oder sich nicht leisten kann, ist u.U. am Ende! Dies ist eines verfassungsmäßigen Sozialstaats unwürdig!
8.4.16 15:04
 
Letzte Einträge: Entschuldigung, Einladung zur Gerichtsverhandlung, Schwarzfahrer-Demo am Donnerstag, Alles Einstellungssache!, Wieder kein Sozialicket!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung